Przejdź do treści
Strona Facebook (nowe okno) Strona Tweeter.com (nowe okno) Strona Youtube.com (nowe okno)

Arbeitsmarkt

 

In der Woiwodschaft Lublin arbeiteten im Jahr 2013 799 820 Menschen, d.h. 37% der Gesamtbevölkerung der Region.
Die wichtigste Einkommensquelle für über 38% der arbeitenden Bevölkerung war die Landwirtschaft. Der zweitgrößte Sektor ist der Handel im weiteren Sinne, auf den weiteren Plätzen folgen Transport, Gastronomie, Hotelwesen und Verkehr. Sehr wichtige Branchen im Lubliner Land sind zudem Industrie und Bauwirtschaft mit über 17% der Beschäftigten in der Region.

Die durchschnittliche Beschäftigung im Jahr 2013 lag bei 387 700 Personen. Im Unternehmenssektor hingegen waren 179 300 Personen beschäftigt, im Jahr 2014 stieg die Zahl auf 179 900 Personen an. Die größte Beschäftigtenzahl (36,2%) im Unternehmenssektor wurde in der Verarbeitungsindustrie registriert.

Hoch qualifizierte Arbeitnehmer und vergleichsweise wettbewerbsfähige Beschäftigungskosten entscheiden über die Überlegenheit der Woiwodschaft gegenüber anderen Regionen. Günstig aus Sicht ausländischer Investoren ist auch die Beschäftigungsstabilität in der Woiwodschaft, d.h. die geringe Rotation von Mitarbeitern pro Stelle.

 

Arbeitende Bevölkerung in der Woiwodschaft Lublin nach Sektoren im Jahr 2013:

Land- und Forstwirtschaft 38%

Industrie und Bauwirtschaft 17%

Handel, Transport, Gastronomie, Hotelwesen, Verkehr 18%

Finanzen, Versicherungen, Immobilien 3%

Sonstige Dienstleistungen 24%